Das beste Investment in naher Zukunft

Die Menge tobt und schreit nach mehr. Die Band ist dabei das Intro zu spielen. Tosender Applaus und trampelnde Füße. Die Scheinwerfer sammeln ihre Strahlen auf dem Vorhang. Bist du bereit? Der Vorhang hebt sich an und es geht los.

Es ist wieder Kevin Zeit. Die Menge tobt weiter.

Ja, danke, danke, vielen Dank. Beruhige dich wieder.

Herzlich Willkommen zurück und dann lass uns gleich loslegen.


Du bist auf der Suche nach der besten Option, der du dich verschreiben kannst, um in deinem zukünftigen Leben unabhängig zu sein? Ist es Bitcoin, sind es Immobilien, Aktien oder Start Ups, die das Weltgeschehen verändern wollen? Ha, das hier mein Lieber Leser oder meine liebe Leserin ist sogenannter Clickbait.

Clickbait: Ein Clickbait besteht in der Regel aus einer reißerischen Überschrift, die eine sogenannte Neugierlücke (englisch curiosity gap) entstehen lässt. (stammt von Wikipedia)

Oft ist man auf der Suche nach Abkürzungen und dem ultimativen Tipp, den man nutzen kann, um schnellstmöglich und kurzfristig erfolgreich zu werden. “Oh hier habe ich 100€ in meiner Jackentasche, die investiere ich jetzt in Bitcoin und morgen bin ich Millionär”. Ja, nein. Oder wie ein alter Klassenkamerad gesagt hat “Noch nicht mal vielleicht”.

Ja ja, da hab ich dich jetzt ziemlich reingelegt oder. Warte ich will kurz meine Hände reiben, wie ein Superschurke, der sein Hauptquartier in einem Vulkan hat. Natürlich streichle ich auch eine Katze dabei und habe eine Augenklappe. Man kennt es. Als wenn es das jeden Tag gibt. An meiner Imitation als James Bond Bösewicht arbeite ich noch.

Aber, zurück zum Thema. Was kannst du tun, um jetzt sofort und in naher Zukunft besser zu sein? Was ist das Investment, welches du machen solltest? Ich gebe dir einen kleinen Tipp: die Antwort hat zwei Buchstaben und die Quersumme der Buchstaben, zu ermitteln anhand der Stelle, wo sie im Alphabet stehen, beträgt 25. Auf Englisch heißt es “You”, Französich “Tu”, Russisch “TbI” und Japanisch “あなたが”. Also komm, jetzt sollte es spätestens klar sein.

DU

Es gibt kein besseres Investment als dich selbst. Wir als Menschen scheinen oft limitiert in unserem Wissen und Denken, aber dem ist nicht so. Eher mag es der Fall sein, dass wir uns mit dem, was wir wissen zufrieden geben, weil wir beigebracht bekommen, dass wir für die Schule, den Job etc. nur genau das Wissenspektrum benötigen, welches wir erlernen und beigebracht bekommen. Dabei gibt es so unendlich viele Dinge, die man erlernen, wissen und anwenden kann oder können sollte.

Ich muss mich selbst mit zu denen zählen, die es in der Schule gehasst haben zu lesen, weil es mich ehrlich gesagt auch null interessiert warum ein Norddeutscher auf einem Schimmel reitet. Schau mal, ich habe es so wenig gelesen, dass ich noch nicht mal einen schlechten Witz darüber machen kann. Nun ja, möglicherweise liegt es daran, dass ich nur die ersten 60 Seiten gelesen habe und es dann, meine ich zumindest seinen Weg in die Ablage rund gefunden hat. In der Schule auf Krampf Bücher zu lesen, die mich nicht interessiert haben war eben nicht meine Lieblingsbeschäftigung. Sehr wahrscheinlich hatte das alles irgendwo tief vergraben einen umso tieferen Sinn. Ich wage das zu bezweifeln, zumindest, wenn man es in den Kontext setzt, was mir das Lesen dieser Bücher für mein Leben bringen sollte.

Als ich mit der Schule im Jahr 2015 fertig war, frei von Büchern, Gedichten und Interpretationen von grünen Tauben, die nachts weiße Federn tragen, während sie am Steuerrad eines Bootes die Wüste durchqueren, begann ich viel mehr zu lesen.


Ich begann für mich selbst zu lesen. Vorher habe ich wirklich wenig buchförmiges konsumiert; wenn es hochkommt waren es vielleicht 2 bis 3 Bücher im Jahr. Aber mit dem Abschluss der Schule wurde es immer mehr und bis heute hat sich die Anzahl der Bücher, die ich gelesen habe vervielfacht. Allein dieses Jahr waren es 14 Bücher, die ich bisher beendet habe. Dabei folge ich keinem bestimmten Genre. Ich muss nur gestehen, dass ich absolut kein Roman Fan bin, eher so der Sachbuchmensch.

Sei es Jan Frodenos “Eine Frage der Leidenschaft”, Arnold Schwarzeneggers “Total Recall” oder “Das Cafe am Rande der Welt”, alles sind wunderbare Bücher, die Ihren eigenen Charme haben und ihre eigen Geschichte erzählen können. Nicht aus jedem Buch, welches ich gelesen habe konnte ich etwas mitnehmen, aber vergeudete Zeit war es definitiv nicht.

Investiere auch du etwas Zeit in dich selbst. Glaube mir, dass es das Beste sein wird, was du tun kannst und solltest. Lass es von mir aus nur 30 Minuten sein. Ein Tag hat 1440 Minuten; davon fallen für Schlaf, Arbeit, Hobby ungefähr 1000 Minuten weg. Bleibt immer noch ein ordentlicher Batzen Zeit, den man nutzen kann, um sich selbst zu verbessern. Lasse Abends im Bett das Handy weg und schnappe dir ein Werk deiner Wahl. Lass Facebook Facebook sein und deine WhatsApp Nachrichten kannst du auch am nächsten Morgen beantworten. Instagram kann ruhen, aber was nicht ruhen kann, das ist dein Geist.

Lesen befriedigt unseren Urinstinkt der Neugier. Genau wie Reisen kann das Lesen einem neue Eindrücke vermitteln, Kulturen, Bräuche näher bringen, sowie Reize und Inspirationen liefern. Reisen geschieht physisch, lesen erfolgt psychisch. Es stärkt unsere Kreativität und stillt den Wissensdurst in uns allen. Springen wir mal zum Anfang dieses Blogs. Schreibe dir deine To Do Liste auf und lese jeden Tag ein Kapitel. Liest du erst ein Buch, werden daraus 2 und ehe du dich versiehst wächst deine eigen Bücherei nur so vor sich hin.

“Ich weiß, dass ich nichts weiß”

Sokrates

Mache dir bewusst, dass dein Wissen nicht am Ende ist und, dass du niemals die Antworten auf alles haben wirst. Überlege dir in welchem Bereich du weiterkommen willst. Investiere ein bisschen Zeit eines jeden Tages, um deinen Horizont zu erweitern. Lass mich dir noch kurz sagen, dass die Zeit eben auch limitiert ist. Daher nutze Sie weise und lege jetzt das Handy beiseite, um dein Investment zu beginnen. Das Beste daran ist, das es unendlich ist; nutze es.

Moin moin, Bye bye, Au revoir und bis zum nächsten Mal. Der Vorhang schließt sich nun wieder. Hab einen tollen Abend, Tag oder Morgen und vergesse das Teilen, das Liken, das Screenshoten, das Kommentieren, das Empfehlen und vor allem das Lebendig sein nicht.

Vielen Dank für deinen Besuch.

Dein Host

Kevin 🙂

Teilen

Author: KevinB

Autor, Sportler, Reisender, Fotograf, Allesmacher. Ich bin auf der Suche nach mir selbst und schreibe meine eigene Geschichte. Das ist es, worauf es ankommt. Ich bin Kevin und das hier ist mein Anfang.