Ein Funken

Es folgt ein Zitat, welches ich hier bereits erwähnt habe. Allerdings möchte ich diesem Zitat euch gerne einen Post widmen, denn mir gefällt es sehr und auch trotz seiner Einfachheit schleicht es sich immer wieder prägnant in meinen wuseligen Kopf.

“Großes aus kleinen Ursprüngen”

Sir Francis Drake

Oder im Original, auf lateinisch: “Sic parvis magna”

Wo ich dieses Zitat das erste Mal gehört habe? Natürlich beim Spielen auf der Playstation (ich klopfe mir grad selbst auf die Schulter). Im Spiel Uncharted geht es unter anderem um Francis Drake, welcher als Entdecker und Pirat die Welt umsegelte und abgelegene Orte entdeckte. Sehr wahrscheinlich wurde dem Spiel etwas zu viel Abenteuer und Indiana Jones Essenz eingeflößt, wenn es darum geht riesige verlorene Städte in der Wüste in Saudi Arabien wiederzufinden, aber die Person Drake als Segler und Entdecker, die gab es wirklich.

Übersetzt man das Ganze nochmal ins Englische lautet es “Thus greatness comes from little things”

Nein, das habe ich nicht übersetzt, denn ich kann kein Latein, aber diese Übersetzung habe ich bei Google gefunden.

Jedoch finde ich diese englische Übersetzung noch etwas zutreffender als die deutsche.

Muhammed Ali “the greatest of all time” wurde zu dem, was er wurde, indem er angefangen hat. Der Michael vom Jordan (Na? Der ist richtig schlecht oder?) wurde zu dem, wofür man ihn kennt, indem er angefangen hat. Ich werde zu dem, was ich werde, indem ich hiermit angefangen habe. Was genau das in 10 Jahren sein wird, weiß ich noch nicht genau, aber jetzt gerade macht es einfach Laune in die Tasten zu kloppen und ich bin schon ein paar Schritte weiter als zu Beginn.


“It is the lack of faith that makes people afraid of challenges, and I believe in myself”

Muhammed Ali

Vollkommen egal, wo ihr gerade steht. Ob Anfänger oder Profi. Scheut euch nicht davor mal etwas Neues in Angriff zu nehmen und vertraut euch. Ein für mich immer gern genommenes Beispiel ist das altbekannte Fitnessstudio. Vielleicht auch einfach nur, weil ich da soviel Zeit verbringe. Du musst nicht der krasseste sein. Du musst keine starken Höchstleistungen bringen. Solange du aber anfängst, dann hast du den ersten großen Schritt schon gemacht. Wichtig dabei, dass du das eben für dich tust und nicht für andere, denn dann würde die Motivation nicht stimmen.

Ich habe zum Beispiel mit dem Bodybuilding begonnen, weil es mich gereizt und interessiert hat und habe es schlussendlich eine doch lange Zeit betrieben. Begonnen habe ich nicht, um irgendwem was zu beweisen, nur für mich habe ich das gemacht. Würde ich das Ganze für andere machen, dann würde ich jetzt nicht regelmäßig laufen gehen und inzwischen doch um einiges schlanker sein als vorher.

Es muss natürlich auch nicht um körperliche Fitness gehen. Es kann auch alles andere sein. Man möchte mehr für seine Bildung tun? Lies ein Kapitel am Tag oder mache dich im Internet schlau. Hauptsache du fängst an. Jeden Tag gibt es dann eine kleine Steigerung. Aus 10 Liegestützen werden 11, aus 30 Minuten des Lesens werden 35 Minuten. Ein Funke, der ein Feuer entfacht. Wenn du dann am Ball bleibst wird es zur Routine und du wirst besser in dem gewählten Bereich. Du wirst zu etwas Großem aus kleinem Ursprung.

Anderes Beispiel: letztes Jahr habe ich mir das Ziel gesetzt im Schwimmbad 40 Bahnen am Stück (1km) zu schwimmen, im Kraulstil. Ich habe angefangen und zu Beginn dachte ich meist nach 4 Bahnen, dass ich da gleich kollabiere. Als wenn ich grad das Empire State Building 38 mal hoch und runtergelaufen wäre. Mindestens. Vor allem mit einer Technik, die eher einer aerodynamischen Windmühle glich. Mit der Zeit wurde die Ausdauer und die Technik besser und im September lief es dann so gut, dass ich 50 Bahnen am Stück geschwommen bin und das in einer akzeptablen Zeit. Später bin ich dann noch die 40 Bahnen in knapp 16 Minuten geschwommen. Ich habe mein Ziel erreicht, übertroffen und mir den Namen Neptun verdient. Wohl eher weniger, vielleicht Kapitän Iglo und das sage ich grad nur, weil ich die Lust nach Fischstäbchen verspüre. Aber das ist ein anderes Thema 😀

Habt ihr eine Idee oder einen Wunsch? Fangt einfach an! Macht den ersten Schritt.


“Ein Schatz lässt sich nicht finden, wenn man nur die Karte studiert”

K. Berger

Glaube. Vertraue. Mache.

Kevin

Teilen

Author: KevinB

Autor, Sportler, Reisender, Fotograf, Allesmacher. Ich bin auf der Suche nach mir selbst und schreibe meine eigene Geschichte. Das ist es, worauf es ankommt. Ich bin Kevin und das hier ist mein Anfang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.