Augen auf im Lebensverkehr

  • von

“Äh ja die Augen habe ich doch geöffnet und passe auf”…

Wer würde das jetzt sagen? Seid ehrlich zu euch selbst.

Es gehört viel mehr in diesen Kontext, in diese Aussage.

“Offene Augen sind der Spiegel des Inneren”

Es reicht nicht aus nur mit offenen Augen durch die Straßen, über Wege zu ziehen. Dazu gehört noch vieles mehr, um dem Ganzen auch eine Bedeutung, einen Nutzen zu zusprechen. “Mit offenen Augen durch die Welt” , das hilft dir mehr über dich selbst zu erfahren. Schaue dich um und bemerke auch die kleinen Dinge, höre in dich hinein, um zu begreifen, wie dein Körper in bestimmten Momenten oder Situationen agiert und reagiert.

Auf sich selbst hören, das kommt heutzutage mehr und mehr abhanden, weil man sich unter irgendwas oder irgendwen ordnet, dabei hat man doch selbst einen gewissen Wert, den man sich bewusst machen sollte.

Begreife dich mehr, indem du dir mal eingestehst, dass du etwas richtig gut gemacht hast. Danke dir dafür, dass du X auf diese und jene Weise gemacht hast, wie sie nun in deinem Leben eine Rolle spielt. Denn sollte sie keine Rolle spielen, dann hättest du sie nicht gemacht. Danke dir dafür, dass du so bist, wie du bist.

Verkaufe dich nicht unter Wert, sondern mache dir bewusst, was du eigentlich alles kannst und konzentriere dich nicht darauf, was du nicht hast. Wenn es etwas gibt, was du nicht kannst, sage nicht “Ich kann das nicht”, sage stattdessen “Ich würde das gerne können”.

Begreifst du erst einmal, welche Dinge du alle hast, welche Wege du in der Vergangenheit eingeschlagen hast, die dich zu dem gemacht haben, was du jetzt bist, welche Stärken und Fähigkeiten du tief in dir besitzt, dann wirst du deinen eigenen Wert ermitteln, finden und realisieren können.

Kurz und knapp heute, aber genießt es… ist ja auch schönes Wetter.

Kevin

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.