Warum man sich ankern sollte

Ankern, was ist das?


Ein Anker ist eine Einrichtung, mit der ein Wasserfahrzeug auf Grund festgemacht wird, um nicht durch Wind, Strömung, Wellen oder andere Einflüsse abgetrieben zu werden. Der Vorgang wird ankern genannt. (Quelle: Wikipedia)


Was hat der Schiffsverkehr denn nun überhaupt mit dem Leben zu tun beziehungsweise mit der Art zu leben und der eigenen Realisierung?

Jeder von uns hat doch mit Sicherheit diesen einen Gegenstand, den einen Song, das eine Kleidungsstück, das einem irgendwie ein besseres Gefühl gibt.

Aus dem Kraftsport kenne ich es zum Beispiel mit T-Shirts. Hat man erst einmal das geliebte gelbe Shirt an, dann läuft alles besser und man kann Bäume rausreißen. Gefühlt zumindest.

Es läuft der eine Song im Radio, auf Spotify oder sonst wo? Du fühlst wie du mitgehst, den Text summst, lauthals beginnst mitzusingen und merkst wie scheißegal dir grad alles ist und dich einfach richtig gut fühlst? Gleiches Prozedere.

Man hat doch bestimmt schon einmal von den Kräften gehört, die zum Beispiel Steine oder Ähnliches bewirken können. Jetzt mag man davon halten was man will, aber meiner Meinung nach liegt die Funktion darin, dass diesem einen Stein eine Bedeutung zugesprochen wird und dann liegt es an einem selbst sein Bewusstsein darauf zu polen.


Die Dinge haben keine magischen Kräfte, aber sie verbildlichen die eigene geistige Leistungsfähigkeit und das Bewusstsein. Sie sind der Anker, der dich festigen und sichern kann, wenn es nötig ist


Das ganze kann man auch mit Worten, Sätzen, Ausrufen und so vielen anderen Dingen machen.

Hast du auch einen Anker? Wie wirkt er bei dir und was ist es überhaupt für einer?

“Jeder, der mit seinem Verstand identifiziert ist statt mit seiner wahren Stärke, dem tieferen, im Sein verankerten Selbst, wird die Angst als ständigen Begleiter haben.”

Eckhart Tolle

Liebe Grüße

Kevi Kev

Teilen

Author: KevinB

Autor, Sportler, Reisender, Fotograf, Allesmacher. Ich bin auf der Suche nach mir selbst und schreibe meine eigene Geschichte. Das ist es, worauf es ankommt. Ich bin Kevin und das hier ist mein Anfang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.