Atem ist mehr als Atem

Ist man in Ruhe fällt es leicht. Ist man erschöpft fällt es schwer. Ist man aufgeregt dann ist sie unkontrolliert.

Die Atmung ist das, was uns am Leben hält. Sie versorgt uns mit Sauerstoff und garantiert uns jeden Tag aufs Neue, dass wir aufstehen und uns bewegen können.


Um diese nicht-bahnbrechenden Neuigkeiten noch abzurunden noch eine kurze offizielle Erklärung.

Atmung ist der lebensnotwendige Vorgang, bei dem Sauerstoff aus der Luft aufgenommen (äußere Atmung) und in alle Körperzellen transportiert wird, wo er zur Energiegewinnung herangezogen wird (innere Atmung). (Quelle: Google)


Das Problem an der Atmung ist, dass wir sie, wie vieles andere nicht wahrnehmen, sondern nur geschehen lassen. Unterbewusst hebt und senkt sich der Brustkorb oder der Bauch, je nachdem, welche Art der Atmung man wählt oder gerade angebracht ist.

“Breathe in deeply to bring your mind home to your body”

Thich Nhat Hanh

Dabei ist es so, sowie es das Zitat bereits suggeriert, dass die Atmung dazu dienen kann uns zu zentrieren. Wir müssen es nur bewusst zulassen. Dabei helfen können einfache Atemübungen, die vielleicht 10 Minuten des Tages in Anspruch nehmen.

Atem ist das, was uns in Anstrengung am Leben hält und in ruhigen Momenten die Balance gibt, die wir brauchen, um den Moment zu genießen.

Versucht es mal. Legt euch hin. Atmet tief und spürt, wie die warme Luft euch füllt und eure Arme, Beine, den Kopf mit Leben versorgt.


Wie es die Beschreibung oben bereits sagt, ist die Atmung zuständig für den Sauerstoff, der zur Energiegewinnung genutzt wird. Energie ist hier das Stichwort.

Früher habe ich mir auch nur gedacht, was das für komische Typen sind, die beim Sport angeblich die Energie aus dem Boden ziehen. Ich sage mal so viel: Quatsch ist das nicht.

Atmung erdet dich. Sie lässt dich von deinen unzähligen Gedanken, die umherkreisen, zurückkommen zu dir selbst.

Versucht es mal und ich freue mich von euren Erfahrungen zu hören.

Bis bald

Kevin

Teilen

Author: KevinB

Autor, Sportler, Reisender, Fotograf, Allesmacher. Ich bin auf der Suche nach mir selbst und schreibe meine eigene Geschichte. Das ist es, worauf es ankommt. Ich bin Kevin und das hier ist mein Anfang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.